Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
 
 
 

 

   
Strategien zur weltweiten Einführung der Abtreibung.

Die Strategie der Abtreibungsbefürworter versteht man erst dann in ihrem ganzen Ausmaß, wenn man über die Entwicklung in einzelnen Ländern hinaussieht. Es gibt nämlich eine Strategie, die auf internationaler Ebene eingesetzt wird und aller Wahrscheinlichkeit nach auch unser Land betrifft.


Die Guillotine beginnt zu fallen.

Mit der Verurteilung des Kreationismus und zusammen mit der Entschließung vom 29. Juni dieses Jahres über „Staat, Religion, Säkularität und Menschenrechte“ schwingt sich der Europarat immer mehr zur einzig gültigen moralischen Instanz Groß – Europas auf.


Antwort des SPD-Parteivorstandes auf Postkartenaktion von "SOS LEBEN": Lebensrecht des ungeborenen Kindes spielt keine Rolle. "Selbstbestimmter Umgang mit dem eigenen Körper" hat zentrale Bedeutung

31. Mai 2009: IV. Marsch für das Leben und für die Familie in Warschau/Polen.

Bereitschaft, über Gott zu sprechen.

Ergebnisse der vierten Glaubensumfrage des Bonifatiuswerks.


Buchbesprechung: Mission Gottesreich – Fundamentalistische Christen in Deutschland / Oda Lambrecht, Christian Baars.

Die Linken wollen bei Christen „Stasi im Kopf“ errichten/Interview von „Catolicismo“ (Brasilien) mit Mathias von Gersdorff.

Impressionen der 1000 Kreuze Aktion in Münster (Fotos)

Kommentar zu den antichristlichen Randalen in Münster/DVCK e.V. nahm an der Anti-Abtreibungsdemonstration in Münster teil.

Kommentar: Abtreibungen bleiben trotz Rückgang hoch und sind eine tiefe moralische Wunde in Deutschland.

Kommentar zur Antwort der SPD-Bundestagsfraktion auf die Initiative der Aktion SOS Leben zu den Spätabtreibungen.

Ist die Zahl der Abtreibungen seit der Liberalisierung des §218 StGB gestiegen oder gefallen?

Deutscher Homosexuellen-Verband greift massiv den Papst an.

Das Lebensrecht der Ungeborenen im Jahr der Bundestagswahl 2009.

Fernsehen bleibt für Kinder von 6 bis 13 Jahren wichtigstes Medium.

Gender- und Homosexuellen-Ideologen im Europäischen Parlament auf dem Vormarsch.

Aktion SOS Leben auf der March for Life 2009 (22.1.2009 in Washington).

Indischer Bischof beklagt mangelnden Schutz von Christen vor Verfolgungen.

EU Papier fordert Verurteilung jeglicher kritischer Bemerkung in Bezug auf Homosexuelle.

Erschütternder Bericht über Christenverfolgung in Indien

Gericht rehabilitiert Eltern nach falscher Verdächtigung durch Jugendamt.

Großbritannien erwägt Altersfreigaben für Websites.

Vatikan und Vereinte Nationen: Der Vatikan nimmt Stellung zu Vorwürfen der Homosexuellenlobby.

Grüne: Homosexuellenkunde in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen.

Buchbesprechung: Deutschlands Sexuelle Tragödie von Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher.

Dokumentation: Das neue Strafverbot jugendpornographischer Schriften nach § 184c Strafgesetzbuch (StGB).

Katholischer Erzbischof verurteilt die Taktik der Homosexuellenbewegung.

Papstschüler analysiert “Humanae Vitae

Vincent Twomey: „Der Papst, die Pille und die Krise der Moral“ – Neuerscheinung im Sankt Ulrich Verlag verspricht einen kritischen Blick auf die vergangenen 40 Jahre.


Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) will komplette Gleichheit zwischen der normalen Ehe und den homosexuellen Partnerschaften.

Wichtiger Sieg für den Jugendmedienschutz: Haftungsgefahr bei Werbung auf verbotener Internetseite.

Europa Parlament dreht durch: Brüssel will Hausfrauen aus der Werbung verbannen.

Antworten der Partei „Die Linke“ und der „Linksjugend“ auf Protestschreiben aufgrund der Attacke der Linksjugend auf "Kinder in Gefahr" in YouTube.

Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst suspendiert katholischen Dekan nach Segnung eines homosexuellen Paares.

Aktion „Kinder in Gefahr“ begrüßt Suspendierung des katholischen Dekans, der ein Homo-Paar segnete.

Fiese Attacke der „Linksjugend“ auf Aktion „Kinder in Gefahr“ in Youtube.

Kommentar zur Attacke der Linksjugend auf „Kinder in Gefahr“ in Youtube.

Forsa-Studie: Eltern fühlen sich unter Generalverdacht.

Eltern haben das Gefühl, daß das Thema Familie in den Medien überwiegend in negativen Zusammenhängen berichtet wird, zum Beispiel über mißhandelte Kinder und überforderte Eltern.

Bundespräsident Horst Köhler fordert mehr DDR-Geschichte an den Schulen.

Ganztagsschule versus Elternwille.

Antwort von Mathias von Gersdorff auf Volker Becks (MdB Grüne) Forderung, das Ehegesetz für Homosexuelle zu öffnen.

bayern

MdB Volker Beck (Grüne/Bündnis 90) fordert Öffnung des Ehegesetzes für Homosexuelle.

DVCK e.V. – Aktion Kinder in Gefahr protestiert gegen geplante Homosexuellen-Provokation gegen die katholische Kirche beim Münchner CSD.

Schweizer Bischöfe: Keine staatliche Legitimation für Suizid-Organisationen.

Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen: Je mehr Zeit mit Fernsehen verbracht wird und je brutaler dessen Inhalte, desto schlechter die Schulnoten.


Die Ablehnung Irlands des Lissabonner Vertrages ist aus der Perspektive des Rechts auf Leben der Ungeborenen positiv zu bewerten.

Mit Videokommentar


Videokommentar zum Appell von Bundespräsident Horst Köhler, die DDR nicht zu verklären und die Notwendigkeit, an das SED-Unrecht zu erinnern.

Bundespräsident Köhler warnt gegenüber Schülern vor Verklärung der DDR.

Österreichische Bischöfe üben massive Kritik an "Homo-Ehe"-Entwurf.

Psychologie Heute äußert erhebliche Bedenken gegen Krippenbetreuung von Kleinkindern.

Videokommentar: Der Europarat auf Irrwegen: nach einem „Recht auf Abtreibung“ soll ein „Recht auf „Homo-Ehe“ kommen.

Neueste Daten über Jugendgewalt: Symptom der moralischen Krise unserer Gesellschaft.


Deutscher Philologenverband: Porno- und Gewaltvideos auch an Schulen allgegenwärtig.


Europäisches Parlament fordert Erweiterung der nationalen Antidiskriminierungsgesetze/Nur Ungeborene dürfen weiterhin frei getötet werden.

Ist in Deutschland die Schulpflicht übertrieben?

Familienpolitik der Großen Koalition: Einmischung in die Lebensgestaltung der Familie geht zu weit.

Die Internetseite von Bravo führt zu seelischer Zerstörung, Haltlosigkeit, Fehlorientierungen und Sucht.

Bischöfe Australiens warnen vor „Gefahren im Internet “ im Hirtenbrief „Pastoral Letter on Internet safty“.

Buchrezension
Manfred Karremann: es geschieht am hellichten Tag -
Die verborgene Welt der Pädophilen und wie wir unsere Kinder vor Mißbrauch schützen.

Aus dem Archiv
(„Kultur und Medien“ Jahrgang 2004):
LSVD bekämpft Gegner mit "geballtem Zorn" und Blasphemie.

Buchrezension
Michael Hesemann: Paulus von Tarsus.

Große Zustimmung auf Appell an Bundespräsident Horst Köhler „Keine Verklärung der DDR“.

Zeitung berichtet über grausame Fälle von Willkür durch deutsche Jugendämter.

Immer mehr Horrorspiele.

Junge Union gegen volles Adoptionsrecht für Homosexuelle.

Antwort der SPD-Fraktion auf die Postkartenaktion der DVCK e.V. - SOS LEBEN gegen die Tötung von Embryonen zu Forschungszwecken.


Neueste Abtreibungsstatistik: 117.000 Abtreibungen im Jahr 2007.

Im Jahr 2007 wurden dem Statistischen Bundesamt rund 117.000 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet und damit 2,4% oder 2.800 weniger als 2006.

Kommentar: Abtreibungen bleiben hoch.


Presse spielt Abtreibungsproblematik herunter.

Online-Werbemarkt boomt - Jugendmedienschutz darf dabei nicht auf der Strecke bleiben.


Groteske familienpolitische Vorstellungen der hessischen Grünen.


Familiennetzwerk wirft Bertelsmann-Stiftung Propaganda für Krippenbetreuung vor – Vorwurf: „Interpretation wissenschaftlich nicht haltbar und unseriös“.


Österreich: Oberstes Gerichtshof stellt Lebensrecht behinderter Menschen in Frage.


Frankreich: 52% der Eltern machen sich Sorgen um das Internet.

Das Kind mit dem Bade ausschütten.

Kommentar zum „Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls“ des Bundesjustizministeriums.


Der Staat greift nach den Kindern.

Ein vom Bundesjustizministerium vorgelegtes Gesetz zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls verschafft dem Staat Eingriffsmöglichkeiten in das Erziehungsrecht, die weit über die bestehenden hinausgingen.

Feigenblätter gesucht.

Kommentar zur Debatte im Bundestag zum Stammzellengesetz

Papst Benedikt XVI.: Nein zum Gender Mainstreaming.

Gleichmacherei zwischen Mann und Frau steht im Widerspruch zur christlichen Botschaft.

Kommentar von Paul Herzog von Oldenburg

40 Jahre „Humanae vitae“.

Zum 40. Mal jährt sich in diesem Jahr 2008 die Veröffentlichung der Enzyklika „Humanae vitae“, in der Papst Paul VI. die beständige Lehre der katholische Kirche über die eheliche Liebe und die Empfängnisregelung bekräftigte.


Spanische Bischöfe: Angriffe auf die Familie abwehren.

Familienpolitik: Ziel sollte das Wohl des Kindes sein.

Zur gegenwärtigen Debatte um die richtige Familienpolitik.


Ergebnis der Augsburger Medientage: Internet verdrängt Fernsehen bei 6- bis 13-Jährigen.

Keinohrhasen bekommt höhere Altersfreigabe.

Heftige Proteste hatten Erfolg.

Kommentar zur neuen Altersfreigabe von Keinohrhasen.


Massive Kritik an „Evaluation des Jugendmedienschutzes“.

Die Evaluation wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Auftrag gegeben, um das deutsche System des Jugendmedienschutzes zu überarbeiten.

Kommentar: Die Politik der Großen Koalition führt zu einer Verstaatlichung der Familie.

Wachstum der Internetwerbung setzt neue Anforderungen an den Jugendmedienschutz.

Seitdem mit Werbung im Internet Geld zu verdienen ist, wird immer mehr Pornographie und Gewalt angeboten, um Besucher anzulocken. Das Jugendmedienschutzgesetz muß dieser neuen Bedrohung für die Kinder angepaßt werden.

Thema Jugendgewalt I: Das Strafrecht hat auch einen pädagogischen Sinn.

Etliche SPD-Politiker echauffieren sich über die Forderung des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch, die Strafen für kriminelle Jugendliche zu erhöhen.

Thema Jugendgewalt II: Bessere Ausbildungschancen sind gut, aber nicht ausreichend.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. Januar hat in einem umfangreichen Artikel eine Studie vorgestellt, die die größere Gewaltneigung von jungen Türken beweist. Verfasser der Studie ist der Kriminologe Christian Pfeiffer.

Nur eine moralische Wende kann die Jugendgewalt eindämmen.

Bloß mit höheren Strafen ist die Jugendgewalt nicht in den Griff zu kriegen.

Kinderrechte im Grundgesetz?

Die Erziehung der Kinder ist zuvörderst Aufgabe der Eltern und liegt in ihrer Verantwortung. So sichert es das Grundgesetz heute zu. Mit Kinderrechten im Grundgesetz geht nur die Verstaatlichung der Kinder weiter. Ein Kommentar von Paul Herzog von Oldenburg.


Antwort des Generalsekretärs der CDU, Ronald Pofalla, auf unseren Appell „Die Krise der Familie ist Folge der herrschenden moralischen Krise“.

„Kinder in Gefahr“ setzte sich im Appell für eine wertkonservativere Familienpolitik, die sich am traditionellen Familienkonzept richtet, ein. Ebenso wurde eine strengere Einhaltung des Jugendmedienschutzes gefordert.


Wichtige Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum Jugendmedienschutz im Internet.

Das Bundesgerichtshof die Pflichtkontrolle des Alters für den Zugang zu Internetseiten mit Pornographie verschärft.


Wütende Reaktionen in Italien auf blasphemisches Tanzstück aus Deutschland.

Messiah Game.




Was soll man von Kinderrechten im Grundgesetz halten?

Etliche SPD Politiker, darunter der Bundesvorsitzende und Ministerpräsident von Rheinland Pfalz, Kurt Beck, fordern eine Einführung von sog. Kinderrechten in das Grundgesetz. Was soll man davon halten?


Moderne Musik: Seelen- und Gesundheitszerstörend.

Was die Musikindustrie in den letzen zehn bis zwanzig Jahren produziert hat.


Horror- und Gruselliteratur in Heftromanen.

Viele Kinder und Jugendliche dringen in die Welt des Horrors durch sog. Horror-Heftromane ein, die man an jedem Zeitungskiosk für wenig Geld kaufen kann.


Stephen King und die moderne Horrorliteratur.

Mathias von Gersdorff


1049 Gründe, sich der gleichgeschlechtlichen "Ehe" zu widersetzen.

Zur Debatte über die "Homo-Ehe" in den Vereinigten Staaten.


Blasphemie: Wie man die Gesellschaft revolutioniert.

Das Theaterstück "Corpus Christi", das Jesus Christus und die Apostel als eine Homosexuellengruppe und das Leben Christi satirisch darstellt, sorgte im vergangenen Jahr für heftige.


Die Katastrophe der Sexualaufklärung in Deutschland.

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 12. September berichtete, steigt die Zahl minderjähriger Mütter. Dies ist gewiß keine Überraschung.


Pressemitteilung der EU-Abgeordnete Christa Klaß: Initiative für kindgerechte Medien beim EU-Parlamentspräsidenten Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering.

Interviewfragen von Mathias von Gersdorff, Leiter der Aktion Kinder in Gefahr:

Kinderkonsum von Pornographie: Fragen an Eberhard Ritz.

Die Filmenzyklika Vigilanti Cura von Papst Pius XI.

Erschienen am 29. Juli 1936, also vor über siebzig Jahren, sind die Aussagen dieser Enzyklika immer noch aktuell. Der konkrete Anlaß zum Schreiben dieses Dokumentes waren ermutigende Entwicklungen in USA. Dort bildete sich die erste organisierte Reaktion gegen die moralischen Angriffe der Filmproduzenten, die "International Federation of Catholic Alumnae", die aus Schülerinnen katholischer Hochschulen und Universitäten in den USA bestand.


Papst Paul VI. und seine Medienkritik.

In den 15 Jahren seines Pontifikats erschienen zwei große Dokumente über die sozialen Kommunikationsmittel: Das Konzilsdekret Inter Mirifica und die Pastoralinstruktion Communio et Progressio. In beiden geht es vor allem um die Medien als Ganzes. Ebenso begann 1967 die Reihe der jährlichen Papstbotschaften, die anläßlich des Welttages der Kommunikationsmittel bekannt gegeben wurden. Diese Ansprachenreihe wurde eingeführt, um ein größeres Bewußtsein für die Bedeutung der Medien in der modernen Welt zu schaffen.


Pornografie: Eine Epidemie, die die Menschenwürde angreift.

Hirtenbrief von Bischof Robert William Finn Diözese von Kansas City - St. Joseph.


Harry Potter

Gegen Harry Potter gab es spätestens ab dem zweiten Band einen gewissen Protestpegel, doch mit dem vierten Band, Harry und der Feuerkelch, platzte bei vielen der Kragen.


Antwort der Kommission für Jugendmedienschutz – KJM auf die Protestaktion von „Kinder in Gefahr“ (DVCK e.V.) gegen den Internetauftritt der Zeitschrift Bravo

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen der Deutschen Vereinigung für eine Christliche Kultur (DVCK) e. V.

Antwort der SPD-Fraktion auf SOS-Leben Initiative für Ultraschalluntersuchung

Geburtenkrise in Deutschland: Vor allem ein moralisches Problem

Dokumentation: Papst Benedikt XVI. über Abtreibung, Familie und Sexualmoral in seiner letzten Enzyklika "Caritas in Veritate" (Liebe in Wahrheit) Nr. 44

Anstieg der Kindesmißhandlungen: Nur die Stärkung der Familie wird helfen

Dokumentation: Kriterien der „Scheinminderjährigkeit im Rahmen des Strafverbots der Jugendpornographie

"Marsch für das Leben" in Warschau: 5000 Teilnehmer / DVCK e.V. dabei.

Kommentar der Aktion SOS Leben zur neuen Regelung bezüglich Spätabtreibungen.

Youtube-Konto von „Kinder in Gefahr“ zunehmend Ziel von Asozialen.

In Marburg wurde deutlich, daß die Homo-Bewegung ein Bluff ist.

Große Zustimmung für Buch „Was ist Horror?“.

Neueste HIV-Zahlen belegen: Nur Enthaltsamkeitskampagnen können AIDS-Problem lösen, nicht die Propagierung von Kondomen.

RTLs „Erwachsene auf Probe“: Verein „Verantwortung für die Familie“ (Christa Meves) stellt Strafanzeige gegen RTL.

Deutsche Medien: Journalisten sind unglaubwürdig.

Internetsperren: 92 Prozent der Deutschen für Kinderporno-Sperre.

Papstreise nach Israel: Benedikt XVI. preist die Heiligkeit der Familie.

Vortrag am 10. Mai 2005 in Mainz beim Initiativkreis St. Thomas Morus: Die Sexuelle Unterwanderung der Gesellschaft.

Führen Internetsperren gegen kinderpornographische Seiten zum Überwachungsstaat?

Kardinal Paul Augustin Mayer unterstützt Initiative der Protestaktion "Kinder in Gefahr" gegen Zeitschrift Bravo

Kardinal Arturo Medina Estevez würdigt und empfiehlt neues Buch der DVCK e.V. über den Rosenkranz

Kardinal Paul Augustin Mayer lobt und würdigt "Blasphemie: Eine Waffe zur ideologischen Umwandlung der Gesellschaft" von Mathias von Gersdorff

Antwort des Bundesfamilienministeriums auf die Appell-Aktion "Sperrung illegaler Internetseiten".

Strategien, um Kritiker der politischen Forderungen der Homo-Lobby mundtot zu machen.

Antwort der SPD-Bundestagsfraktion auf die Initiative der Aktion SOS Leben für ein Verbot von Spätabtreibungen.

March for Life 2009: Beeindruckendes Zeugnis für das Leben und gegen die Abtreibungspolitik Obamas.

Wie Ehe gelingt – Gespräch mit der Familienberaterin Consuelo Gräfin Ballestrem über die Säule der Gesellschaft.

In eigener Sache: Zum Status der DVCK e.V. beim Finanzamt.

Berlin: Homosexuellenkunde in Kindertagesstätten zur Bekämpfung einer angeblichen Homophobie.

Dokumentation: Papst Benedikt XVI. im Jahresrückblick zu Ehe, Gender Mainstreaming und homosexuelle Partnerschaften.

Protest und Aufruf zum Sühnegebet wg. Blasphemie von Homosexuellen gegen Heilige Familie in „homosexuellen Weihnachtsmarkt“.

Bundesfamilienministerium: Deutschland schließt sich internationalen Verbund für Internetsperrung an.

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries erneuert Forderung nach Adoptionsrecht für Homosexuelle.

Maßnahmen gegen Homophobie sind völlig überflüssig.

Unter dem Deckmantel von Homophobie und Diskriminierung: Kommt eine Religionsverfolgung?


Aktion „Kinder in Gefahr – DVCK e.V." bei der Bundesdelegiertenversammlung der Senioren-Union in Wiesbaden.

Videokommentar: Stellungnahme zu Krawallen bei 1000-Kreuze für das Leben.

1000 Kreuze für das Leben“ in München: Gebetszug wurde zu wahrem Spießrutenlauf für fromme Beter.

Internet: Rekord bei Verstößen gegen Jugendschutz.

„Kinder in Gefahr – DVCK e.V.unterstützt Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst/Brief an den Bischof.

Bistum Limburg: Ehe als Fundament der Familie schützen.

Skandal: NRW-Verdienstorden für ZDF-Intendant Markus Schächter.

Niederlande dulden Polygamie.

Protestschreiben an die Parteivorsitzende der Partei "Die Linke" aufgrund der Attacke der Linksjugend auf "Kinder in Gefahr".

13. August, Jahrestag des Baus der Berliner Mauer: Gedenken wir an die Opfer des SED Terrors und des Kommunismus auf deutschen Boden.

Diverse Videos zum Jahrestag des Baus der Berliner Mauer.

Studie: Jeder zehnte Jugendliche ist computerspielsüchtig.

ZDF: Entwickelt sich das Zweite Deutsche Fernsehen zum Erotik-Sender?

Neue Zürcher Zeitung weist auf eine Zunehmende Einmischung des Staates in die Kindererziehung hin.

Religionsstudie der Bertelsmann Stiftung: Die Jugend der Welt ist religiöser als ihr Ruf.

Schüler Union fordert Anti-Abtreibungsunterricht in der Schule.

Neue Aktion von „Kinder in Gefahr“: Besser Kinder vor Pornographie im Internet schützen.

Die Porno-Industrie ist dabei, einen neuen Angriff auf die moralische Gesundheit unserer Kinder zu beginnen.

Überblick über die Ansätze, den Schutz von Kindern vor Pornographie im Internet zu verbessern.


Schüler treffen DDR-Bürgerrechtler: Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler in Schloß Bellevue über die Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Studie des Bundesfamilienministeriums zur Armut von Kindern und Jugendlichen in Deutschland veröffentlicht.

ARD/ZDF-Online-Studie 2008: Internet-Nutzung steigt weiter an.

Antworten von 1 & 1, Versatel und Freenet auf die Email-Protestaktion von Kinder in Gefahr/DVCK.

Brief der Aktion Kinder in Gefahr - DVCK e.V. an Frau Bundesministerin Ursula von der Leyen anläßlich der Vertragsunterzeichnung zur Sperrung von kinderpornographischen Internetseiten.

Aktion Kinder in Gefahr – DVCK e.V. unterstützt „Pro Reli“.

Video: Kinder in Gefahr/DVCK e.V. für „Pro Reli“/ Bedeutung geht weit über Berlin hinaus.

Appell an Dr. med. Martin Grabe, 1. Vorsitzender der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge: Nicht vor der Homo-Lobby einknicken!

Initiative „Für Freiheit und Selbstbestimmung“ unterstützt Marburger Kongreß für Psychotherapie und Seelsorge/Kinder in Gefahr – DVCK e.V. aktiv beteiligt.

Kommentar zum Vertrag mit Providern zur Sperrung von Kinderpornographie-Seiten im Internet.

Weitere Argumente gegen die geplante Reform des Sexualstrafrechts: 20-30 Prozent der erotischen Aufnahmen zwischen Jugendlichen kommen ins Internet.

Armutsbericht der Bundesregierung ist allarmierend – Immer mehr Familien und Eltern sind von Armut betroffen.

Ideologische Wurzeln und Ziele der Schulsexualerziehung.

Vortrag an der Katholischen Universität in Lublin/Polen am 18. November 2008.

Kommentar zur Novelle des Sexualstrafrechtes: Neue Bestimmungen zur Herstellung und Verbreitung von jugendpornographischen Darstellungen nicht hinnehmbar.

Benedikt XVI.: Der Staat den Bestand und die Einheit der Ehe, die Würde und Verantwortung der Ehegatten, ihr Recht und ihre unersetzliche Aufgabe als Erzieher der Kinder zu fördern.

Bauer-Verlag: 6–9jährige sind wichtige BRAVO-Leser!!!

Immer wieder erreichen uns Zuschriften, die Zweifel äußern, ob die Zeitschrift Bravo tatsächlich für 6-9jährige schon von Bedeutung ist. Wir haben diese Tatsache nicht frei erfunden, sondern einer Presseerklärung des Heinrich-Bauer-Verlages, also des Herausgebers von Bravo, entnommen.


Gespräch mit Michael Hesemann, Autor von "Paulus von Tarsus - Archäologen auf den Spuren des Völkerapostels".

Benedikt XVI.: Kinder sind Leidtragende der Krise der Familie.

Benedikt XVI. warnt vor Euthanasie und alternativen Familienmodellen

Leserbriefe zur Aktion „Stoppt endlich Bravo

Landgericht Frankfurt/M: Internetwerbung muß sich am Jugendmedienschutz halten.

Europäischer Gerichtshof stärkt Deutschlands Souveränität im Jugendmedienschutz.

Vatikan fordert bei den Vereinten Nationen Achtung für das Recht auf Leben der Ungeborenen.

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur steuerlichen Absetzung von Krankenversicherungsbeiträgen stärkt die Familien.

Buchrezension: Hubertus Knabe (Hg): Gefangen in Hohenschönhausen.

Dokumentation: Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler bei der Podiumsdiskussion "Unangepaßte Jugendliche in der DDR".

Bundespräsident Horst Köhler warnt vor Verklärung der DDR.

Vorbereitung für den “Tag des Ungeborenen” am 25. März.

Schweiz: Sexuelle Belästigung in Internet-Chat-Rooms.

Nach Ablehnung eines Homosexuellen in der Jugendarbeit: Anglikanischer Bischof zu 63.540 EU Strafe und Umerziehung verurteilt.


Papst Benedikt XVI.: Schutz der menschlichen Würde wird niedergerissen.


Neue BITKOM-Studie zur Internetnutzung von Kindern.


Bewusstsein für die Gefahren durch das Internet wächst.

Jugendmedienschutz im Internet: Wenn man will, geht es.


Strassburg_Welt_Kinder

Übergabe des Appells „Eine Welt für Kinder“ an den EU-Parlamentspräsidenten Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering.


Kommentar: Papst Benedikt XVI. erläutert wichtige Grundsätze für die Jugenderziehung.

Paul Herzog von Oldenburg

Für Jugendliche von 16 bis 24 Jahren ist Internet wichtiger als Fernsehen.

Kleinohrhasen: Erneutes Versagen der Freiwilligen Selbstkontrolle.

Harsche Proteste von Eltern gegen zu niedrige Altersfreigabe.

Professor für systematische Pädagogik fordert Legalisierung von Homeschooling in Deutschland.


Papst-Botschaft zum Medientag: Die Medien stehen am Scheideweg zwischen Selbstdarstellung und Dienst.

Simone de Beauvoir ist ein Symbol der moralischen Dekadenz der westlichen Welt.

In diesen Tagen wäre Simone de Beauvoir 100 Jahre alt geworden, was für viele Zeitungen und Zeitschriften Anlaß ist, ihr zu gedenken.

Der Weg nach 1968: Frühstück bei Tiffany (1961).

Wichtige historische Umbrüche entstehen nicht von einem Tag auf den anderen, sondern werden lange vorbereitet. In lockerer Folge sollen hier Filme, Moden, Musikstile und auch politische Ereignisse behandelt werden, die die Stimmung für die 1968er Revolution vorbereitet haben.

Positive familienpolitische Ansätze aus CSU und FDP.

Otto Graf Lambsdorff, FDP-Politiker, ehemaliger Bundeswirtschaftsminister und FDP-Bundesvorsitzender hat in der Tageszeitung „Die Welt“ die gegenwärtige Familienpolitik kritisiert und ihr vorgeworfen, zu stark auf staatliche Eingriffe zu setzen.

Nach Protesten: Supermarkt stoppte Verkauf von blasphemischen Faschingskostümen.

Der Protest von Prälat Wilhelm Imkamp, Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild, hatte Erfolg: Eine Supermarktkette stoppte den Verkauf von religiösen Faschingskostümen.

Was ist Gender Mainstreaming und wieso man dagegen sein muß?

Gender Mainstreaming ist zu einem der Modeworte der Gesellschaftspolitiker und -ingenieure geworden, doch wenige wissen, worum es eigentlich geht.


BRAVO:

So schlimm wie noch nie!

"Kinder in Gefahr"


Dokumentation: Papst Benedikt XVI. und die Medien im Jahr 2007.

In diversen Ansprachen hat sich Papst Benedikt XVI über die Situation in den Medien beschwert. Wir dokumentieren hier einige Auszüge.

 

Dokumentation:
Papst Benedikt XVI. zu Medien, Ehe und Familie.

Papst: Politiker müssen das Leben und die christliche Ehe schützen.

Beim traditionellen Neujahrsempfang für die Mitglieder des Diplomatischen Corps rief Benedikt XVI. zum Schutz des Lebens sowie von Ehe und Familie auf.

Die schrittweise Demontage des Erziehungsrechts der Eltern.

Kinderkrippen, Gender Mainstreaming, Schulsexualerziehung.


Kommentar: Richtungsweisende Neujahrsansprache von Papst Benedikt XVI.

Paul Herzog von Oldenburg

Fragen an Dr. Gabriele Eckermann, Vorsitzende des Vereins Schulunterricht zu Hause:

Haben Eltern das Recht, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten?


Werbung: Blasphemie, Pornographie und Vulgarität.

Medien, Politiker, Justiz: Alle huldigen der Werbung.


Alois K. Fürst zu Löwenstein:

Um das Familienwohl geht es der Regierung nicht.

Schulfach Okkultismus: In Hannovers Schulen ist der Teufel los.

"In den Pausen huschen Jungen und Mädchen auf die Toiletten und hocken sich gespannt um ein Klo, auf dessen Decken sie mit Hilfe eines Pendels die Geister beschwören." Das schrieb die "Frankfurter Rundschau".


Wider die Tabubrecher - Stoppt Blasphemie!

Seit Jahrzehnten beobachten wir in unserem Land eine regelrechte Enttabuisierungswelle.


Antwort der Bayerischen Staatskanzlei zum Brief der Aktion "Kinder in Gefahr" an Ministerpräsident Edmund Stoiber bezüglich einer Verbesserung des Schutzes christlicher Symbole.

Papst Pius XII. und die Enzyklika Miranda Prorsus vom 8. September 1957.

Der rasche technische Fortschritt in den sozialen Kommunikationsmittel in den 50er Jahren bewegten Papst Pius XII., sich intensiv und umfassend in einem umfangreichen Dokument zu äußern. Die Enzyklika wurde in vielen Tageszeitungen Auszugsweise gedruckt und kommentiert, was in den 50er Jahren eher unüblich war.


Papst Johannes Paul II. und die Medien.

Papst Johannes Paul II. hat die Verteidigung der Familie vor den modernen Gefahren zu einem der wichtigsten Punkte seines Programms gemacht. Andererseits haben die Fernsehanstalten seit Beginn der achtziger Jahre immer aggressiver Sendungen mit Pornographie und Gewalt ausgestrahlt. Der Papst hat daraufhin explizit das Fernsehen behandelt und seine Gefahren und Mißstände angezeigt.


 
www.aktion-kig.de - © by DVCK e.V. All rights reserved