update: 29-Aug-2013 11:01
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
 
 
   
 
Papst: Politiker müssen das Leben und die christliche Ehe schützen
 
Beim traditionellen Neujahrsempfang für die Mitglieder des Diplomatischen Corps rief Benedikt XVI. zum Schutz des Lebens sowie von Ehe und Familie auf.
 
Rom (www.kath.net / zenit)

Am Montagvormittag empfing Papst Benedikt XVI. die Mitglieder des beim Heiligen Stuhl akkreditierten Diplomatischen Corps zum traditionellen Neujahrsempfang im Vatikan. Der Heilige Stuhl unterhält gegenwärtig diplomatische Beziehungen mit 176 Ländern, zu denen die Vertretungen der Europäischen Union und des Souveränen Malteser-Ritterordens sowie die besonderen diplomatischen Gesandtschaften hinzukommen: die Gesandtschaft der Russischen Föderation und jene der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO.

„Ich freue mich, dass die Generalversammlung der Vereinten Nationen am 18. Dezember eine Resolution verabschiedet hat, mit der die Staaten zu einem Moratorium der Anwendung der Todesstrafe aufgerufen werden, und ich wünsche mir, dass eine derartige Initiative die öffentliche Debatte über den sakralen Charakter des menschlichen Lebens anrege.“

Benedikt XVI. bedauerte erneut die besorgniserregenden Angriffe auf die Integrität der auf der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau gegründeten Familie. „Die politischen Verantwortlichen jeder Seite sollten diese Einrichtung und Grundzelle der Gesellschaft verteidigen.“

Zum Schluss seiner Ansprache ermahnte Benedikt XVI. die internationale Gemeinschaft zu einem globalen Einsatz zur Förderung der weltweiten Sicherheit. Dieses Engagement solle verhindern, dass Terroristen Zugang zu Massen-vernichtungswaffen finden. Ein Non-Proliferationsakommen (Nichtverbreitungs-Vertrag) für Atomwaffen würde dieses Unterfangen wirksamer machen.
 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.