update: 18-Jul-2012 15:31
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
   
 
Aktion „Kinder in Gefahr“ begrüßt Suspendierung des katholischen Dekans, der ein Homo-Paar segnete
 

Es ist bedauerlich, wenn sich ein katholischer Geistlicher dazu verführen lässt, eine sog. „Homo-Ehe“ zu segnen. Eine solche Verbindung steht nicht nur im Gegensatz zur christlichen Moral, sondern ist auch eine Verulkung der normalen Ehe.

Deshalb ist die rasche Maßnahme von Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst ausdrücklich zu begrüßen.

Ein katholischer Bischof darf nicht dulden, dass die Botschaft des Evangeliums verwässert bzw. verzerrt wird.

Das ist aber genau das, was der Dekan mit der Segnung eines homosexuellen Paares getan hat.

Dementsprechend deutlich muss die Gegenmaßnahme sein. In diesem Falle ist die Suspendierung absolut angebracht, da kein Vertrauen bestehen kann, dass sich dieser Dekan noch auf dem Boden des Evangeliums befindet.

Ein katholischer Dekan muss Jesus Christus, Sein Evangelium und die Zehn Gebote folgen.

Stattdessen folgte dieser Dekan einem trügerischen Zeitgeist: Die Homosexuellen sind in Deutschland eine winzigkleine Minderheit, doch linksgerichtete Politiker und Medien geben ihr eine grotesk überdimensionierte Bedeutung.

 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.