update: 18-Jul-2012 15:31
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
   
 
Grüne: Homosexuellenkunde in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen

Unter dem Vorwand einer angeblich steigenden Homophobie fordern die Grünen im Berliner Aktionsplan gegen Homophobie in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendeinrichtungen Homosexualität-Kunde zum Pflichtprogramm zu machen.

Ferner müssen nach deren Verständnis die Glaubensgemeinschaften in die Schranken verwiesen werden. Wörtlich: Allen Glaubensgemeinschaften muss verdeutlicht werden, dass Glaubensfreiheit dort endet, wo die individuelle Lebensgestaltung von Menschen unterschiedlicher sexueller Identität gegen ihren Willen eingeschränkt wird.

Grotesk dabei ist die Tatsache, daß es statistische Erhebungen der Übergriffe auf Homosexuelle gar nicht gibt, wie die Grünen es selber im Aktionsplan behaupten. Es geht also einen „gefühlten“ Anstieg.

Nirgends wird im Papier erläutert, was Homophobie überhaupt ist.

Allerdings wird Homophobie in einem Atemzug mit Antisemitismus und Rassismus zitiert.

Dies läßt vermuten, daß es den Grünen nur darum geht, ein Klima der Angst zu schaffen, damit sich keiner mehr traut, Kritik an den absurden politischen Forderungen der professionellen Homosexuellen zu üben.

Dies können wir keineswegs akzeptieren. Die Religionsfreiheit und die Meinungsfreiheit sind in Gefahr!
 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.