update: 29-Aug-2013 12:06
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
 
 
   
 
Berlin: Homosexuellenkunde in Kindertagesstätten zur Bekämpfung einer angeblichen Homophobie

Sprecher: Mathias v. Gersdorff

Im Innenausschuß des Berliner Abgeordnetenhauses wurde der sog. „Berliner Aktionsplan gegen Homophobie“ der Grünen-Fraktion am 12. Januar 2009 diskutiert.

Dabei wurde festgestellt, daß Zahlen über Gewalt an Homosexuellen gar nicht vorliegen.

Dennoch zeichnet sich eine Mehrheit für den Plan ab.

Der Aktionsplan ist von einer unvorstellbaren Radikalität und sieht sogar Homosexuellenkunde in Kindertagesstätten vor.

Außerdem soll verstärkt Homosexuellenkunde in Schulen und sonstige Jugendeinrichtungen durchgeführt werden.

Eingeladen waren vor allem Organisationen von Homosexuellen. Diese forderten Geld für die Maßnahmen und das Ziel, aus der Schule einen „diskriminierungsfreien Ort“ zu machen.

Es wird zunehmend versucht, Kritische Stimmen als die Ursache für Gewalt darzustellen. Deshalb behaupten Homosexuellen-Organisationen, daß der Papst ein Hetzer gegen Homosexuelle sei.

Mit einer solchen Politik kann sich kein christlich denkender Mensch abfinden. Die vorgesehenen Maßnahmen sind ein frontaler Angriff auf die christlichen Wurzeln Deutschlands und verlangen unsere scharfe Ablehnung.
 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.