update: 18-Jul-2012 15:31
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
   
 
Ergebnis der Augsburger Medientage: Internet verdrängt Fernsehen bei 6- bis 13-Jährigen
 

Das Fernsehen wird mit leichter Tendenz unwichtiger in der Mediennutzung von Kindern. Das ist das Ergebnis einer Expertenrunde bei den Augsburger Mediengesprächen vom 29. Januar 2008.

Problematisch ist ebenso, daß Kinder eine höhere technische Kompetenz als ihre Eltern haben, was die Umgehung von Kinderschutzeinrichtungen im Internet erleichtert. 

Auch bei Jugendlichen ist das Internet immer wichtiger. Jüngst hat eine Online-Studie von ARD und ZDF ergeben, daß 16- bis 24jährige 13,8 Stunden pro Woche im Internet verweilen. Damit ist das Surfen wichtiger als das Fernsehen geworden, wofür 13,5 Stunden geopfert werden. Die durchschnittliche Verweildauer im Internet über alle Altersgruppen beträgt 10,3 Stunden

 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.