update: 18-Jul-2012 15:31
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
   
 
Papst Benedikt XVI.: Nein zum Gender Mainstreaming
 

Benedikt XVI. hat am Samstag, den 9. Februar 2008 während eines Kongresses anlässlich der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens Mulieris Dignitatis vor zwanzig Jahren dem Gender Mainstreaming eine deutliche Absage erteilt. Der Papst kritisierte moderne kulturelle und politische Strömungen, die die Unterschiede zwischen den Geschlechtern verneinen oder zumindest verschleiern wollen. Die natürlichen Unterschiede werden als bloße “kulturelle” Ausprägungen herabgestuft. Gott hat Mann und Frau mit Unterschieden erschaffen, damit sich beide Geschlechter ergänzen. Durch einen Zeitprozess bildet die menschliche Natur zusammen mit der kulturellen Dimension die Identität des Mannes, sowie der Frau mit ihren eigenen Facetten.

Nach der Ansprache des Papstes ergiff Kardinal Stanislaw Rylko das Wort und sagte, dass die Gender-Ideologie nur die Spitze eines Eisbergs einer kulturellen Kampfes gegen die traditionelle Familie und auch selbst gegen die wahre Auffassung der menschlichen Person selbst sei, denn essentielle Grundlagen, wie die Identität, würden von diesen neuen Ideologien angegriffen.
 

Quelle: L’Osservatore Romano vom 10. Februar

 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.