update: 18-Jul-2012 15:31
Aktionen
 
 
 
Aktion KIG Update:
Registrieren Sie
Ihre E-Mail
für das elektronische Mitteilungsblatt der Aktion Kinder in Gefahr mit regelmäßigen Nachrichten über Jugendmedienschutz, Familienpolitik, Aktionen.

Zugestellt von FeedBurner

 
 
   
 
Vorbereitung für den “Tag des Ungeborenen” am 25. März
 

Seitdem Argentinien 1998 offiziell einen „Tag des ungeborenen Lebens“ eingeführt hat, sind immer mehr Länder, vor allem in Südamerika, den Aufruf von Papst Johannes Paul II gefolgt, um auf diese Weise das Bewußtsein für das Recht auf Leben der Ungeborenen zu stärken. Einen offiziellen Feiertag gibt es in Guatemala, Chile, Costa Rica, Nicaragua, Dominikanische Republik, Ecuador, Philippinnen und Peru.

Nun bereitet diese Länder mit Hilfe der jeweiligen katholischen Bischofskonferenz die Feier dieses Tages vor. In allen Bistümern und Pfarreien soll darauf hingewiesen werden, daß das Lebensrecht der Ungeborenen nicht nur ein Gebot des Glaubens, sondern auch natürlichen Rechtsempfindens ist.

In Brasilien, El Salvador, Uruguay und Spanien befindet sich die Einführung dieses Tages im parlamentarischen Prozeß.

In mehreren Ländern gibt es inoffizielle Feiern, die von den Lebensrechtsorganisationen vorbereitet werden, wie beispielsweise Österreich und Mexiko.

In Deutschland hat die DVCK e.V. in vergangenen Jahren Postkartenaktionen an Politiker unternommen, um auch hier den „Tag des Ungeborenen“ einzurichten.

Der 25. März wurde gewählt, weil an diesem Tag die Christenheit das Fest „Mariä Verkündigung“ feiert, also der Tag, als Jesus im Leib Mariens Mensch geworden ist.

 
 
Stoppt endlich Bravo!

Bundesweite Protestaktion von
"Kinder in Gefahr" gegen die sog. Jugendzeitschrift Bravo.

Nehmen Sie an dieser Aktion teil


www.aktion-kig.de - © 2004 - 2009 by DVCK e.V. All rights reserved.